All Posts By

anders

Häuslebauer aus Hambergen

By Referenz

Sehr geehrter Herr Panbo,

wir haben von unserer Nachbarin gehört, dass Sie unsere Baustelle in Hambergen besucht haben.
Danke für das Geschenk.

Leider haben Sie uns nicht erreicht, wahrscheinlich weil unsere Rufnummer immer noch falsch hinterlegt ist. Wir haben auf verschiedenen Wegen versucht sie richtig zu stellen.

Gerne hätten wir persönlich mit Ihnen gesprochen, da wir begeistert sind von dem was Sie mit Ihren Mitarbeitern auf die Beine stellen.
Wir möchten Ihnen und Ihren Mitarbeitern an dieser Stelle ein großes „Dankeschön“ aussprechen, wie Sie unseren, vielleicht etwas eigenwilligen, Eigenentwurf und unsere Traumhausvorstellung umgesetzt haben.

Es macht unglaublich Freude nach dem Aufstellen nun die reale eigene Vorstellung als Haus zu sehen, dafür können wir Ihnen nicht genug danken.

Die gute Qualität des Materials aus Ihrer Fertigungsstätte überzeugt uns, dass wir mit der Entscheidung, bei Ihnen zu kaufen, richtig liegen.

Ich füge einige Bilder vom jetzigen Zustand bzw. vom Aufbau anbei.
Wenn das Haus im nächsten Jahr fertig gestellt ist, bekommen Sie gerne weitere Bilder vom fertigen Zustand.

Soweit, mit freundlichen Grüßen Ihre

Häuslebauer aus Hambergen

Agnes & Hans D. Pleister

Kinderhaus Bakkebo

By Referenz

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig. Zufriedene Kunden, aus öffentlichen Einrichtungen, über uns:

Bürgermeister:

„Ein Bauvorhaben, wie unsere Tagesstätte, bedingt normalerweise recht lange Wartezeiten für die Bewilligung der erforderlichen Mittel. Daher hat es uns umso mehr gefreut, dass wir unser Vorhaben mit gerade mal der Hälfte der sonst üblichen Kosten bewerkstelligen konnten, ohne auch nur im geringsten auf Größe, Raumklima, Geräuschepegel oder auf das Wohlbefinden unserer Kinder und Mitarbeiter verzichten zu müssen. Selbst bei den kleinsten Details haben wir uns bei der Errichtung der Tagesstätte einbringen können und stets das entscheidende Wort gehabt. So haben wir auf preisgünstigste Art unsere eigene „Einrichtung“ bekommen und verfügen heute über ideale Platzverhältnisse von 10 m² für jedes Kind“.

Abteilungsleiter im Amt für Kindertagesstätten:

„… ein absolut positives Erlebnis! Einige unserer Kinder und Angestellten litten unter Allergien, die seit dem Einzug in unsere Einrichtung deutlich gelindert waren. Die Einnahme an Medikamenten unserer Allergiker ist deutlich zurückgegangen. Auffallend gut sind die Akustik und die damit verbundenen positiven Auswirkungen auf den alltäglichen Geräuschepegel in unserer Einrichtung. Auch aus wirtschaftlicher Sicht konnten ausschließlich positive Erfahrungen gemacht werden“.

Leiterin des Kinderhauses Bakkebo:

„… wir fühlen uns in unserer Blockbohlen-Einrichtung absolut wohl. Das Raumklima ist unvergleichlich und wir haben darüber hinaus festgestellt, dass die Häufigkeit der Erkrankungen unserer Kinder im Vergleich zu unseren Erfahrungen in herkömmlichen Häusern deutlich zurückgegangen ist. Unsere Einrichtung zeigt sich auch im üblichen Alltag sehr pflegeleicht und unkompliziert. Die Reinigung, Pflege oder sonstigen Wartungsarbeiten verlaufen absolut reibungslos“.

Ein wirkliches TRAUMHAUS

By Referenz

Im Jahr 2014 haben wir ein 158 qm großes Haus mit einer wunderschönen überdachten Terrasse von Christian Panbo gebaut.

Pro Monat verbrauchen wir in diesem gesunden und nachhaltigen Niedrigenergiehaus nur 377,- Dänische Kronen (ca. 50 Euro) für Heizung und Warmwasser.
Im Durchschnitt wird das Haus von 4 Personen bewohnt und recht oft sind auch die erwachsenen Kinder mit den Enkelkindern zu Besuch.

Der Energieverbrauch ist sehr niedrig und das Haus wird mit einer Wärmepumpe mit Fußbodenheizung beheizt.
Wir haben wegen der hohen Investitionen ganz auf Solar und Erdwärme verzichtet und erleben heute, dass diese niedrigen Energiekosten nur noch sehr wenig Einsparpotential zulassen, was die Rentabilität aufwendigerer Heizsysteme oder solarer Unterstützung fraglich erscheinen lässt.

Die Wärmepumpe wurde teilweise außerhalb des Hauses angebracht und die andere Hälfte in einem schicken Schrank auf dem Flur „versteckt“.
Wir haben eine selbstentworfene Bank vor den Schrank gestellt und haben so eine bequeme Möglichkeit geschaffen, z.B. die Schuhe an- und auszuziehen.

Früher haben wir in einem Steinhaus gewohnt und es war trotz voll aufgedrehter Heizkörper immer sehr kühl und selbst der Kamin konnte nicht die Behaglichkeit und Gemütlichkeit eines Holzhauses schaffen.
Wir sind sehr froh über das tolle Innenklima und fühlen uns pudelwohl in unserem Traumhaus.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns für die gute Beratung und Betreuung bedanken.

Herzliche Grüße von Familie Krogh

Ein Dankeschön von Freia und Peter Skowron

By Referenz

 

Meine Frau und ich hatten uns Mitte des Jahres 2014 entschieden, in unserer alten Heimat Nordholz-Wanhöden (heute „Wurster Nordseeküste“) ein Blockhaus zu bauen. Nachdem wir dort ein Grundstück erworben hatten, ging die Suche nach einem geeigneten Anbieter los. Über Freunde und im Internet haben wir recherchiert und schließlich auch mehrere unverbindliche Gespräche mit verschiedenen Anbietern geführt.

Am eindrucksvollsten war jedoch unser Gespräch in Pennigsehl. Hier trafen wir Peter Hüffmann an, der sein Büro in einem Holzhaus von Panbo eingerichtet hatte. Bei der ersten Beratung konnten wir uns live schon Details anschauen, was uns sehr gefiel. Das Gespräch war sehr konstruktiv und informativ in einem freundschaftlichen Rahmen.

Als wir dann ein Angebot bekamen, fuhren wir nochmal wieder nach Pennigsehl, um weitere Details zu klären. Viele Arbeiten wollten wir in Eigenleistung erledigen. Auch das war kein Problem, denn wir konnten alles festlegen und es wurde so berücksichtigt, wie wir es wollten. Auch um einen Architekten brauchten wir uns nicht zu kümmern. Er war direkt vor Ort und hat sich sofort unserem Thema gewidmet. Das war wirklich ein Vorteil und wir können Herrn Wolfgang Gerhardt nur weiterempfehlen. Er hat sich um alles gekümmert, auch wenn die Baustelle fast 300 km entfernt war. So hatten wir uns dann entschieden, das Haus bei Christian Panbo zu bestellen.

Wir hatten so unsere Vorstellungen, zu welchem Zeitpunkt wir anfangen wollten und somit auch, wann das Richtfest sein sollte. Das war überhaupt kein Problem, denn von nun an richtete sich alles ganz genau nach unseren Vorstellungen. Die Auftragserteilung war im September 2014, das Richtfest sollte am 24. April 2015 sein.

Im März 2015 wurden wir von der Firma Christian Panbo nach Dänemark eingeladen, um die Produktionsstätte in Aabenraa zu besichtigen. Wir sind mit Freunden an einem Samstag dorthin gefahren und wurden von Birgit Ingemann freundlich empfangen. Später kam Christian Panbo selber noch dazu und zeigte uns die Produktionsstätte, wo tatsächlich schon die ersten Bohlen für unser Haus verpackt lagerten. Was soll ich sagen – es war unglaublich!

Am 21. April kam dann der erste Lastwagen mit den Bohlen und innerhalb eines Tages war das Haus schon fast zum Richten fertig. Ich muss schon sagen, die Firma Meyer, die für Christian Panbo die Häuser aufstellt, hat schon Erfahrung und es läuft Hand in Hand. Alle Fragen von uns wurden beantwortet und die Arbeiten, die wir in Eigenleistungen verrichten wollten, wurden uns detailliert erklärt, bzw. auch praktisch gezeigt. Fehlt mal etwas, – ein Anruf und am nächsten Tag war ein Kurier aus Dänemark da. Die Arbeit konnte fortgesetzt werden.

Was soll ich sagen, bis zum Mittag des 24. April war das Haus gerichtet. Selbst die Dachfolie war bereits aufgelattet, so dass wir zwar unter freien Himmel, aber mit Schutz von oben unser Richtfest feiern konnten. In den nächsten 8 Werktagen, wurde das Haus so weit errichtet, so dass ich mit meiner Eigenleistung beginnen konnte. Auch wenn kein Arbeiter nun mehr am Bau war, konnte ich immer noch jemanden anrufen und fragen, wenn ich nicht mehr weiter wusste.
Holz und Befestigungsmaterial wurde mehr als genug geliefert. Somit brauchte man keine Angst zu haben, dass bei einem Verschnitt nachher etwas fehlt.

Nach einem Jahr Eigenleistung – Streichen – Holzverschalungen und Innenausbau -, sind wir nun fast fertig und freuen uns, Besitzer eines Christian Panbo-Hauses zu sein. Wir können diese Firma jederzeit weiter empfehlen.

Wir bedanken uns beim gesamten Christian Panbo-Team

Peter und Freia Skowron

Bauen mit spezielle Eckpfosten

By Referenz

Dieses Haus wurde mit speziellen Eckpfosten gebaut, statt die sonst typischen
”Knotensammlungen” in den Hausecken.

Die speziellen Eckpfosten wurden bereits vor dem eigentlichen Aufbau rot gestrichen, weil sie vor dem Aufbau noch beidseitig und grundsätzlich frei zugänglich waren.

Nach dem dann erfolgten Aufbau der Außenwände wurde das Haus zwei Mal hintereinander gestrichen, bevor die Fenster und Türen montiert wurden.

Das hat den großen Vorteil, dass ein Abkleben der Fenster und Türen für das Streichen unnötig ist.

  • da
  • de